+Aufruf an Funkamateure und Fledermausforscher zum Prjekt „Fern-Funk-Telemetrie 2019″+

Liebe Fledermausfreunde, liebe Funkamateure,

die Fledermauszugsaison hat begonnen! Auch in diesem Jahr versuchen Mitglieder vom Arbeitskreis Fledermäuse Sachsen-Anhalt e.V. zusammen mit den Funkamateuren in Deutschland ziehende Fledermäuse zuverfolgen, um verschiedene wissenschaftliche Fragestellungen zum Fledermauszug zu untersuchen.

Hierfür werden an zwei Standorten in Mittel- und Nordostdeutschland im Zeitraum 12.08. bis 15.09.2019 insgesamt 16 Rauhautfledermäuse besendert und mit Hilfe der Funkamteure nachverfolgt. Die Rauhautfledermäuse werden mit einem „Drei-Punkt-Sender“ besendert.

Zur Nachverfolgung werden möglichst viele Antennenstationen benötigt, um eine möglichst große Fläche abdecken zu können. Die Antennenanlagen der Funkamateure können die Frequenzen der Fledermäuse im 150 MHz-Band empfangen.

Fledermaus-Funkamateur-Koordinator des Projektes ist Hans-Joachim Vogl: DG1HVL. Technische Fragen zum Projekt werden durch ihn beantwortet: hansvogl@t-online.de.
Wir bitten um eine zeitnahe Mitteilung georteter und aufgezeichneter Funksignale an DG1HVL.

Vielen Dank für Eure Unterstützung und Mithilfe!

Hier findet Ihr die Senderfrequenzen zu den beiden Gebieten.